wbk Institut für Produktionstechnik

Qualitätsmanagement

Vortragssprache Deutsch
Beschreibung

Auf Basis der Qualitätsphilosophien Total Quality Management (TQM) und Six-Sigma wird in der Vorlesung speziell auf die Bedürfnisse eines modernen Qualitätsmanagements eingegangen. In diesem Rahmen werden intensiv der Prozessgedanke in einer modernen Unternehmung und die prozessspezifischen Einsatzgebiete von Qualitätssicherungsmöglichkeiten vorgestellt. Präventive sowie nicht-präventive Qualitätsmanagementmethoden, die heute in der betrieblichen Praxis Stand der Technik sind, sind Inhalt der Vorlesung. Die Verwendung geeigneter Messtechniken in der Produktionstechnik (Fertigungsmesstechnik) sowie ihre möglichen Integrationsgrade im Produktionssystem werden diskutiert. Der Einsatz geeigneter statistischer Methoden zur Datenanalyse und ihrer modernen Erweiterung um Methoden der künstlichen Intelligenz wird beleuchtet. Abgerundet werden die Inhalte durch die Vorstellung von rechtlichen Aspekten im Qualitätsbereich.

Inhaltliche Schwerpunkte der Vorlesung:

  • Der Begriff "Qualität"
  • Total Quality Management (TQM)
  • Six-Sigma und universelle Methoden im DMAIC-Zyklus
  • QM in frühen Produktphasen – Ermittlung und Umsetzung des Kundenbedarfs
  • QM in der Produktentwicklung
  • Fertigungsmesstechnik
  • QM in der Produktion - Statistische Methoden
  • Künstliche Intelligenz und Machine Learning im Qualitätsmanagement
  • Betriebsverhalten und Zuverlässigkeit
  • Rechtliche Aspekte im QM

 

Medien:

Skript zur Veranstaltung wird über (https://ilias.studium.kit.edu/) bereitgestellt

Literaturhinweise

Medien:
Die Vorlesungsfolien inkl. Notizen zur Veranstaltung werden über ILIAS (https://ilias.studium.kit.edu/) bereitgestellt:

Media:
Lecture slides and notes will be provided in ILIAS (https://ilias.studium.kit.edu/).

Anmerkung

Keine

Arbeitsbelastung

Präsenzzeit: 21 Stunden
Selbststudium: 99 Stunden

Ziel

Die Studierenden …

  • sind fähig, die vorgestellten Inhalte zu erläutern.
  • sind in der Lage, die wesentlichen Qualitätsphilosophien zu erläutern und
    voneinander abzugrenzen.
  • können die in der Vorlesung erlernten Werkzeuge und Methoden des QM
    auf neue Problemstellungen aus dem Kontext der Vorlesung anwenden.
  • sind in der Lage, die Eignung der erlernten Methoden, Verfahren und
    Techniken für eine bestimmte Problemstellung zu analysieren und zu
    beurteilen.