Veranstaltungen            Neueste Publikationen          Topics                 Weitere Artikel

Aktuelle Artikel vom wbk Institut für Produktionstechnik
 Künstliche Intelligenz: Prozessoptimierung in der Produktion

Das wbk bietet mit Partnern eine kostenlose Videoschulung zum Maschinellen Lernen für produzierenden Unternehmen an.

Weitere Informationen
News 4414
 Janna Hofmann erhält Südwestmetall-Preis

Erneut konnte das wbk Institut für Produktionstechnik sich einen Förderpreis des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall sichern. 

Weitere Informationen
 Forschungsprojekt EN-AI-BLER

Intelligente Bereitstellung von Produktionsdaten zur Steigerung der Wertschöpfung durch KI-Anwendungen

Weiter Informationen
 wbk Institut auf der Hannover Messe 2021

Das wbk präsentiert sich bei der virtuellen Hannover Messe vom 12. bis zum 16. April 2021 als Teil des KIT im „Future Hub“, am virtuellen Stand von Siemens und am Baden-Württemberg-Pavillon Transformations-Hub Elektromobilität.

Weiter Informationen
 Prof. Fleischer Mitglied im Beirat „Batterieforschung Deutschland“

Prof. Jürgen Fleischer, Leiter des wbk Instituts für Produktionstechnik, wurde als Mitglied in den Beirat „Batterieforschung Deutschland“ berufen.

Weitere Informationen
 BMBF InnoPuls-Kongress zur "Zukunft der Wertschöpfung"

Beim BMBF InnoPuls-Kongress diskutierten Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Leitlinien für die Produktion, Dienstleitung und Arbeit der Zukunft in Deutschland und Europa.

Weitere Informationen
DemoBatDeMoBat - Industrielle Demontage von Batteriemodulen und E-Motoren zur strategischen Rohstoffsicherung

Bedingt durch das wachsende Umweltbewusstsein sowie die strengeren Emissionsvorschriften werden batterieelektrische Elektrofahrzeuge (BEV) immer beliebter und die Verkaufszahlen steigen. Nach dem Lebensende des BEV gilt es, die verbauten Elektromotoren und Lithium-Ionen-Traktionsbatterien in ihre einzelnen Bestandteile zu zerlegen und diese der Kreislaufwirtschaft zurückzuzuführen oder zu recyceln

 Agile Produktion: Über 14 Millionen Euro für die Batterieforschung

Damit Batterien sich passgenau auch in verwinkelte Räume einfügen lassen und mehr Energie speichern können, sind flexibel anpassbare Zellen notwendig. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des wbk Instituts für Produktionstechnik am KIT entwickeln nun ein agiles Produktionssystem, mit dem sich Batteriezellen vollständig format-, material- und stückzahlflexibel herstellen lassen. 

Weitere Informationen
  Prof. Lanza im Beirat des China Netzwerks Baden-Württemberg

Prof. Gisela Lanza, Leiterin des wbk Instituts für Produktionstechnik am KIT, berät als Beirätin das China Netzwerk Baden-Württemberg e.V. (CNBW).

Weitere Informationen