Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Aktuelles

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen aus dem Jahr 2013. weiterlesen...

Neueste Publikationen

[ 1 ] Rothaupt, B. & Fleischer, J. (2019), "Sensorische Spannbacke für die Drehbearbeitung", wt Werkstattstechnik online, pp. 594-597. [15.10.19].
Abstract:
Für ein sicheres und deformationsarmes Spannen dünnwandiger Bauteile in der Drehbearbeitung existiert keine Lösung, welche Kraftmessung, Datenübertragung und Energieversorgung in eine Spann - backe unter Berücksichtigung der Nachrüstbarkeit im industriellen Umfeld integriert. Im Beitrag wird der Forschungsdemonstrator einer topologieoptimierten Monoblock-Spannbacke vorgestellt, welche eine werkstücknahe Spannkraftmessung mit integrierter Energieversorgung und Datenübertragung ermöglicht.

[ 2 ] Kupzik, D.; Coutandin, S. & Fleischer, J. (2019), "Werkzeugloses Umformen lastangepasster UD-Verstärkungen", lightweight design, pp. 38-43.
Abstract:
Thermoplastische UD-Tapes können zur lastangepassten Verstärkung von Kunststoffteilen verwendet werden. Um diese variantenflexibel vorzuformen wird am wbk Institut für Produktionstechnik ein neuartiger, auf lokaler Biegung basierender Prozess entwickelt. Die Geometriebildung erfolgt hierbei durch Software wodurch Werkzeugkosten eingespart werden.

[ 3 ] Fleischer, J.; Lanza, G. & Schulze, V. (2019), "Auf dem Weg zur Elektromobilität – Wettbewerbsfaktor Produktionstechnik". Auf dem Weg zur Elektromobilität – Wettbewerbsfaktor Produktionstechnik, eds. Fleischer, J.; Lanza, G.; Schulze, V. & , ., pp. 1-132.
Abstract:
Die Automobilindustrie steckt in einem Transformationsprozess ungeahnten Ausmaßes und Ausgangs. Ob durch striktere europäische Abgasgrenzwerte, den Zwang lokaler Emissionsfreiheit oder den Druck des chinesischen Marktes beim Kampf um eine neue Vor-herrschaftsrolle - die Gründe deutscher Automobilisten zur Elektrifizierung sind vielschichtig und die Folgen kaum abschätzbar. Die Frage, ob neue Antriebstechnologien in den Markt eingeführt werden, stellt sich mittlerweile kein Automobilhersteller mehr, stattdessen verbleibt die Frage nach dem „wie“. Mit der diesjährigen wbk Herbsttagung „Auf dem Weg zur Elektromobilität – Wettbewerbsfaktor Produktionstechnik“ wollen wir die vorhandenen Chancen im Bereich der Produktionstechnik für die Elektromobilität aufzeigen und einen Beitrag dazu leisten, dass diese auch genutzt werden. Hochkarätige Impulsvorträge aus Industrie und Forschung schaffen die Diskussionsbasis für einen Informationsaustausch zur Elektromobilität. Die wbk-Herbsttagung bietet dabei eine Plattform für den Dialog zwischen Politik, Anwendern, Produzenten, Anlagenbauern sowie dem wbk als Forschungspartner vor Ort.

[ 4 ] Fisel, J.; Exner, Y.; Stricker, N. & Lanza, G. (2019), "Changeability and flexibility of assembly line balancing as a multi-objective optimization problem", Journal of Manufacturing Systems, pp. 150-158. https://doi.org/10.1016/j.jmsy.2019.09.012
Abstract:
Current trends, such as customers' demand for individual products and shorter product life cycles, are addressed by companies through a greater variety of products and variants. With regard to the line balancing of flow assembly systems, however, adjustments are associated with high investments, which requires a new planning approach for assembly line balancing. Existing approaches do not consider the reallocation of assembly tasks or the dimensioning of system-inherent flexibility and changeability according to requirements. Furthermore, they neglect the uncertainty of the future market situation. The proposed approach aims at optimizing the line balancing of flow assembly systems, taking into account the potential need for adaptation in order to meet this uncertain planning environment. For this purpose, the exchange of occurring costs as well as flexibility and changeability of the system is focused. Based on scenarios, potential future compositions of the variant mix are investigated and the resulting implications for the assembly system are derived. By applying the approach, an adequate adaptable assembly line balancing is generated by performing a mixed integer linear optimization. Since the evaluation and identification of adequacy are subject to subjective factors, several potentially adequate solutions are generated, which differ in terms of costs, flexibility and changeability. The result of the presented approach is a front of pareto-optimal assembly line balancing configurations. In order to show its practical applicability, a use case in automotive assembly line balancing is presented.

[ 5 ] Schlagenhauf, T.; Hillenbrand, J.; Klee, B. & Fleischer, J. (2019), "Integration von Machine Vision in Kugelgewindespindeln", wt Werkstattstechnik online, pp. 605-610.
Abstract:
Unvorhergesehene Maschinenausfälle von Werkzeugmaschinen durch natürlichen Verschleiß sind häufig auf den Kugelgewindetrieb zurückzuführen. Für eine frühzeitige Erkennung der auftretenden Schäden, präsentiert dieser Beitrag einen Ansatz für die Überwachung von Spindeln von Kugelgewindetrieben mittels integriertem Kamera - system. Ziel ist die frühzeitige Detektion von Schäden, die auf der Spindeloberfläche erscheinen, um entsprechende Wartungsmaßnahmen abzuleiten.