wbk Institut für Produktionstechnik

Janna Hofmann erhält Südwestmetall-Preis

Erneut konnte das wbk Institut für Produktionstechnik sich einen Förderpreis des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall sichern.

Besondere Ehrung für Dr.-Ing. Janna Hofmann, Oberingenieurin am wbk Institut für Produktionstechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT): Die 30-jährige ist eine von neun Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus Baden-Württemberg, denen in der letzten Woche bei einer Online-Veranstaltung in Stuttgart der Förderpreis des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall verliehen wurde. Janna Hofmann erhielt die Auszeichnung für ihre Dissertation am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zum Thema „Prozessmodellierung des Fünf-Achs-Nadelwickelns zur Implementierung einer trajektorienbasierten Drahtzugkraftregelung“.

In ihrer Dissertation befasste sie sich mit der automatisierten Fertigung von verteilten Wicklungen von Elektromotoren für die Anwendung in batterieelektrischen Fahrzeugen. Bisher konnten solche Wicklungen entweder nur händisch oder mit hohen Werkzeugkosten vollautomatisch gefertigt werden. In ihrer Doktorarbeit entwickelt Hofmann erstmals ein Verfahren, die Wicklungen automatisch auch mit relativ geringen Werkzeugkosten fertigen zu können.

Mit dem Förderpreis würdigt Südwestmetall seit über 30 Jahren herausragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses an den neun baden-württembergischen Landesuniversitäten. Bereits 2017 konnte sich eine Nachwuchswissenschaftlerin des wbk den mit 5.000 Euro dotierten Preis sichern.

Wir gratulieren der Preisträgerin!

Mehr erfahren:

https://www.suedwestmetall.de/presse/pressemitteilungen/2021/04/suedwestmetall-vergibt-foerderpreise-an-nachwuchswissenschaftler-der-landesuniversitaeten

Preisträgerin Dr.-Ing. Janna Hofmann, wbk