wbk Institut für Produktionstechnik

BMBF InnoPuls-Kongress zur "Zukunft der Wertschöpfung"

Beim BMBF InnoPuls-Kongress diskutierten Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Leitlinien für die Produktion, Dienstleitung und Arbeit der Zukunft in Deutschland und Europa.

Bildquelle wbk/InnoPlus

Prof. Gisela Lanza, Leiterin des wbk Instituts für Produktionstechnik (Bereich Produktionssysteme) leitete eine interaktive Session zum Thema "Soziotechnische und methodische Innovationen" mit einem Fokus auf die Wandlungsfähigkeit im Produktionsumfeld. Hochkarätige Impulse von Dr. Benjamin Viering, COO Vision Care bei der ZEISS Group und Christian Lisiecki, Business Unit Leiter Zerspanungssysteme bei der GROB-WERKE GmbH & Co. KG, gaben Einblicke in die praxisnahe Wandlungsfähigkeit auf Unternehmens- und Maschinenebene.

Bildquelle wbk/InnoPlus

In einer spannenden Diskussion mit Prof. Peter Nyhuis, Leiter des Instituts für Fabrikanlagen und Logistik, Leibniz Universität Hannover und unserem Prof. Jürgen Fleischer, Leiter des wbk Instituts für Produktionstechnik (Bereich Maschinen-, Anlagen und Prozessautomatisierung), interagierten die Referenten mit dem Publikum und stellten die Kultur und den Mitarbeiter neben der Produktion in das Zentrum der Wandlungsfähigkeitsbetrachtung.

Wir sind gespannt, wie die Zukunft der Wertschöpfung für die Produktion und den Menschen aussehen wird!

Bildquelle: InnoPlus

Zu den spannenden Diskussionen und wichtigsten Erkenntnisse des Kongresses wurde eine Online-Dokumentation von InnoPuls erstellt. Hier können Sie ab sofort noch einmal in Texten, Bildern und Videos die besondere Atmosphäre, vielfältigen Themen sowie die Höhepunkte der Tagung erleben:

https://innopuls2021.pageflow.io/innopuls-kongress#284502