Produktionstechnik für die Elektromobilität

  • Typ: Vorlesung (V)
  • Lehrstuhl: KIT-Fakultäten - KIT-Fakultät für Maschinenbau - Institut für Produktionstechnik
    KIT-Fakultäten - KIT-Fakultät für Maschinenbau
  • Semester: SS 2022
  • Zeit: Di 19.04.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich


    Di 26.04.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 03.05.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 10.05.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 17.05.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 24.05.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 31.05.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 14.06.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 21.06.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 28.06.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 05.07.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 12.07.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 19.07.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich

    Di 26.07.2022
    12:00 - 13:30, wöchentlich


  • Dozent: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Fleischer
    Dr.-Ing. Janna Ruhland
  • SWS: 2
  • LVNr.: 2150605
  • Hinweis:

    Präsenz/online gemischt

Inhalt

Die Studierenden sollen im Rahmen der Lehrveranstaltung Produktionstechnik für die Elektromobilität durch den Einsatz forschungsorientierter Lehre befähigt werden Produktionsprozesse zur Herstellung der Komponenten eines elektrischen Antriebsstrangs (Elektromotor, Batteriezellen, Brennstoffzellen) auslegen, auswählen und neu entwickeln zu können.

Lernziele:

Die Studierenden können:

  • den Aufbau und die Funktion einer Brennstoffzelle, eines Elektromotors und einer Batterie beschreiben.
  • die Prozessketten für die Herstellung der Komponenten Brennstoffzelle, Batterie und Elektromotor wiedergeben.
  • methodische Werkzeuge anwenden um Problemstellungen entlang der Prozesskette zu lösen.
  • die Herausforderungen bei der Herstellung von Elektromotoren für die Elektromobilität ableiten.
  • anhand der Prozesskette von Li-Ionen Batteriezellen die Einflussfaktoren der einzelnen Prozessschritte aufeinander beschreiben.
  • die notwendigen Prozessparameter um den Einflussfaktoren der Prozessschritte bei der Li-Ionen Batteriezellproduktion entgegenzuwirken aufzählen bzw. beschreiben.
  • methodische Werkzeuge anwenden um Problemstellungen entlang der Prozesskette zur Herstellung von Li-Ionen Batteriezellen zu lösen.
  • die Herausforderung bei der Montage und Demontage von Batteriemodulen ableiten.
  • die Herausforderungen bei der Herstellung von Brennstoffzellen für die Anwendung in der Mobilität ableiten.

Arbeitsaufwand:

Präsenzzeit: 42 Stunden
Selbststudium: 78 Stunden

VortragsspracheDeutsch
Literaturhinweise

Skript zur Veranstaltung wird über Ilias (https://ilias.studium.kit.edu/) bereitgestellt.

Lecture notes will be provided in Ilias (https://ilias.studium.kit.edu/)

Organisatorisches

Die Lehrveranstaltung wird erstmalig im Sommersemester 2021 angeboten.