Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Lernfabrik Globale Produktion ist Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen

Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ zeichnet die Lernumgebung am wbk in ihrem Wettbewerb als eine von 100 Innovationen für Deutschland aus
Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ zeichnet die Lernumgebung am wbk in ihrem Wettbewerb als eine von 100 Innovationen für Deutschland aus
Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ zeichnet die Lernumgebung am wbk in ihrem Wettbewerb als eine von 100 Innovationen für Deutschland aus

Industrie 4.0 ist einer der großen Trends im produzierenden Gewerbe, der sich auf allen Ebenen der Fertigung zeigt, von Anlagen über Prozesse bis hin zu Organisation und Arbeitsaufgaben. „Nicht nur Unternehmen, auch angehende Ingenieure müssen sich auf die Veränderungen vorbereiten, die mit der Digitalisierung der Industrie einhergehen“, sagt Gisela Lanza, Professorin am wbk Institut für Produktionstechnik des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Jedoch seien viele Ansätze zu theoretisch und wenig pragmatisch.

Deshalb hat das wbk die Lernfabrik Globale Produktion in seinem produktionstechnischen Labor aufgebaut: Hier können Studierende und Akteure aus der Wirtschaft an einer realen Industriemontagelinie für Elektromotoren verschiedene Industrie 4.0-Anwendungen direkt sehen und ausprobieren. Dabei ist die Lernfabrik am wbk die weltweit bisher einzige, die sich ausschließlich mit Herausforderungen befasst, die charakteristisch für die Produktion in globalen Netzwerken sind: „Immer mehr Produkte entstehen nicht mehr nur an einem Standort, sondern in weltweit verteilten Fabriken, die eng in einem Netzwerk zusammenarbeiten“, so Lanza. „Unternehmen müssen ihre Prozesse an diese neue Arbeitsaufteilung anpassen und Mitarbeiter sowie Studierende müssen sich entsprechend vorbereiten.“ Deshalb lernen die Teilnehmer in der Lernfabrik, wie sich einzelne Standorte voneinander unterscheiden und wie sie mit der vorhandenen Komplexität umgehen und Kompetenzen strategisch günstig auf die einzelnen Standorte verteilen können. Das am wbk realisierte System ist dabei Teil eines globalen Produktionsnetzwerks und ist mit den wbk-Außenstellen in China, dem Global Advanced Manufacturing Institute und dem Advanced Manufacturing Technology Center, verbunden.

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ hat die Lernfabrik für Globale Produktion in ihrem gleichnamigen, bundesweiten Wettbewerb zu einem der „Ausgezeichneten Orte“ 2018 ernannt. Die Jury betonte, dass das Trainingszentrum am wbk Menschen bei Fortschritten wie etwa der Digitalisierung mitnehme, um gemeinsam die Herausforderungen der Globalisierung zu meistern. Durch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit verbinde sie Welten und verlasse mit einer innovativen Idee ausgetretene Wege. Bereits im Dezember 2017 hat die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg das produktionstechnische Labor und die Lernfabrik des wbk in ihrem Wettbewerb zu einem der 100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg ernannt.

Weitere Informationen: land-der-ideen.de