wbk Institut für Produktionstechnik

„Wir sollten die Wertschöpfung in Deutschland halten“

Prof. Gisela Lanza, Leiterin des wbk Instituts für Produktionstechnik am KIT, spricht sich im Magazin der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. für robustere Wertschöpfungsnetzwerke aus, um die Automobilindustrie zukunftsfähig zu halten.

Stefan Wolff, Vorsitzender des Aufsichtsrats von 4flow und Mitglied im Vorstand der BVL, hat Prof. Gisela Lanza zu einem Rundgang durch die Lernfabrik des wbk Instituts für Produktionstechnik besucht.

Lesen Sie hier den Beitrag im BVL Magazin Eins 2021.

Bildquelle: BVL

„In der Lernfabrik globale Produktion können Studierende und Unternehmen Industrie-4.0-Anwendungen sehen und ausprobieren.“

Bildquelle: BVL

Mehr Informationen zur Lernfabrik

Ziele der BVL sind die Förderung des Logistikverständnisses in der Öffentlichkeit, die Weiterentwicklung logistischer Themen, die Bildung einer Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sowie ein Podium zu stellen für den nationalen und internationalen Gedankenaustausch.

Mehr Informationen zum BVL