Veröffentlichungen

[1]Rimmelspacher, Sven O. (2020): ZERO defects, IOTA und Digital Twins. LinkedIn. Online verfügbar unter https://www.linkedin.com/pulse/zero-defects-iota-und-digital-twins-sven-o-rimmelspacher/, zuletzt geprüft am 20.05.2020.
[2]Silbernagel, R.; Stamer, F.; Häfner, B.; Linzbach, J. & Lanza, G. (2019), „Kollaboration in globalen Wertschöpfungsnetzwerken“, ZWF Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, Nr. 5, S. 314-317. https://doi.org/10.3139/104.112085 [17.06.19].

Abstract

In der heutigen Welt, geprägt von Wettbewerb zwischen globalen Wertschöpfungsnetzwerken, führen Silodenken und Protektionismus langfristig zu strategischen Wettbewerbsnachteilen. Dieser Beitrag stellt einen Ansatz vor, wie durch datenbasierte Kollaboration aller Partner eines Wertschöpfungsnetzwerkes umfassend die Potenziale der Industrie 4.0 genutzt werden können. Die Aufgabenstellung wird im Rahmen des BMBF Verbundprojekts ReKoNeT bearbeitet.
[3]Silbernagel, R.; Wagner, R.; Häfner, B. & Lanza, G. (2019), „Qualitätsregelstrategien in Wertschöpfungsnetzwerken“, wt-online, Band 109, S. 802-806.

Abstract

In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung führen Silodenken und Protektionismus zu Wettbewerbsnachteilen aller Partner eines Wertschöpfungsnetzwerkes. Ineffizienzen zeigen sich zum Beispiel durch hohen Ausschuss und geringe Margen der Zulieferer für die Produktion hochpräziser Produkte. Der Beitrag zeigt auf, wie Kollaboration in der Supply Chain mit unternehmensübergreifenden Qualitätsregelstrategien zur Steigerung der Qualität und Senkung der Qualitätskosten beiträgt.
[4]WITTENSTEIN Group (2019): Digitalisierung im Maschinenbau. Die horizontale Wertschöpfungskette der Zukunft. Online verfügbar unter https://www.youtube.com/watch?v=bstkpRcGz54&t=, zuletzt geprüft am 25.05.2020.