Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Produktionstechnologien und Managementansätze im Automobilbau

Produktionstechnologien und Managementansätze im Automobilbau
Typ: Vorlesung / Übung (VÜ) Links:
Lehrstuhl: Fakultät für Maschinenbau
Semester: WS 18/19
Dozent: Volker Michael Stauch
SWS: 2
LVNr.: 2149001
Prüfung:

Die Prüfung findet schriftlich und in Ausnahmefällen mündlich statt.

Hinweis:

Die Vorlesung findet dieses Semester nicht mehr statt. Prüfungen werden weiterhin angeboten.

Voraussetzungen

Keine

Empfehlungen:

Keine

BeschreibungMedien:

Vorlesungsfolien zur Veranstaltung werden ausgedruckt bereitgestellt.

Literaturhinweise

Vorlesungsfolien

Lehrinhalt

Die Vorlesung behandelt die technischen und organisatorischen Aspekte der Automobilproduktion. Die Vorlesung beginnt mit einer Einführung in die Automobilwirtschaft, aktuellen Trends der Fahrzeugtechnik sowie die integrierte Produktentstehung. Die Vertiefung ausgewählter Fertigungsverfahren sind Themen des zweiten Vorlesungsblocks. Erfahrungen aus den Anwendungen des Mercedes Produktionssystems in Produktion, Logistik und Instandhaltung sind Gegenstand der dritten Veranstaltung, während der letzte Block Ansätze des Qualitätsmanagements, globale Netzwerke sowie aktuelle analytische Planungsmethoden in der Forschung behandelt. Die Vorlesung orientiert sich stark an der Praxis und ist mit vielen aktuellen Beispielen versehen. Herr Stauch war bis 2010 Leiter Produktion Powertrain Mercedes Benz Cars und Werkleiter Untertürkheim.

Die Themen im Einzelnen sind:

  • Einführung Automobilwirtschaft und Automobiltechnologie
  • Grundlagen der Produktentstehung
  • Ausgewählte Kapitel der Produktionstechnik (v.a. Leichtbau, Elektromobilität)
  • Produktionssysteme (MPS, Instandhaltung)
  • Logistik
  • Qualitätssicherung
  • Globale Netzwerke
  • Analytische Methoden der Planung und Optimierung
Arbeitsbelastung

Präsenzzeit: 21 Stunden
Selbststudium: 99 Stunden

Ziel

Die Studierenden …

  • können die aktuellen Herausforderungen der Automobilindustrie sowie zugehörige Lösungsansätze erörtern.
  • sind fähig, die Aufgaben der einzelnen Gewerke im Automobilbau anzugeben und deren wesentliche Elemente (Betriebsmittel) zu erläutern.
  • sind befähigt, Zusammenhänge zwischen Produktentwicklungsprozess und Produktionssystem zu identifizieren.
  • sind in der Lage, aktuelle Logistikkonzepte sowie Aufgaben in Gestaltung und Management globaler Zuliefer- und Produktionsnetzwerke zu klassifizieren.
  • sind fähig, die Rolle eines integrierten Qualitätsmanagements in Produktentwicklung und Produktion zu erläutern und zugehörige Methoden zu erklären.
  • können methodische Verfahren zur analytischen Bewertung und Optimierung von Produktionsplanungsaufgaben charakterisieren.
Prüfung

Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prüfung in der vorlesungsfreien Zeit des Semesters. Die Prüfung wird jedes Semester angeboten und kann zu jedem ordentlichen Prüfungstermin wiederholt werden.

PMA - Kontakt

M.Sc. Leonard Schild

Vorlesungsankündigung:

„Produktionstechnologien und Managementansätze im Automobilbau (PMA)“ ist eine noch junge Vorlesung, die seit 2013 angeboten wird. Dozenten sind Prof. Stauch (ehemals Leiter Produktion Powertrain Mercedes Benz Cars) und Dr. Peters (Oberingenieur, wbk). Die Vorlesung wird für Maschinenbauer (Schwerpunkt 12 und 39) sowie Wirtschaftsingenieure im Modul „Globale Produktion und Logistik“ angeboten.

Prüfungen finden schriftlich statt.

Die Vorlesung behandelt die technischen und organisatorischen Aspekte der Automobilproduktion. Die Vorlesung beginnt mit einer Einführung in die Automobilwirtschaft, aktuellen Trends der Fahrzeugtechnik sowie die integrierte Produktentstehung. Die Vertiefung ausgewählter Fertigungsverfahren sind Themen des zweiten Vorlesungsblocks. Erfahrungen aus den Anwendungen des Mercedes Produktionssystems in Produktion, Logistik und Instandhaltung sind Gegenstand der dritten Veranstaltung, während der letzte Block Ansätze des Qualitätsmanagement, globale Netzwerke sowie aktuelle analytische Planungsmethoden in der Forschung behandelt. Die Vorlesung orientiert sich stark an der Praxis und ist mit vielen aktuellen Beispielen versehen.

Die Themen im Einzelnen sind:
• Einführung Automobilwirtschaft und Automobiltechnologie
• Grundlagen der Produktentstehung
• Ausgewählte Kapitel der Produktionstechnik (v.a. Leichtbau, Elektromobilität)
• Produktionssysteme (MPS, Instandhaltung)
• Logistik
• Qualitätssicherung
• Globale Netzwerke
• Analytische Methoden der Planung und Optimierung