Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Globale Produktion und Logistik - Teil 1: Globale Produktion

Globale Produktion und Logistik - Teil 1: Globale Produktion
Typ: Vorlesung (V) Links:
Lehrstuhl: Fakultät für Maschinenbau
Semester: WS 18/19
Zeit: 15.10.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude


22.10.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

29.10.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

05.11.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

12.11.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

19.11.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

26.11.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

03.12.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

10.12.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

17.12.2018
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

07.01.2019
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

14.01.2019
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

21.01.2019
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

28.01.2019
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude

04.02.2019
14:00 - 15:30 wöchentlich
10.91 Redtenbacher-Hörsaal
10.91 Maschinenbau, Altes Maschinenbaugebäude


Dozent: Prof. Dr.-Ing. Gisela Lanza
SWS: 2
LVNr.: 2149610
Bemerkungen

Vorlesungstermine montags 14:00-15:30 Uhr

Voraussetzungen

Keine

Empfehlungen:

Kombination mit Globale Produktion und Logistik – Teil 2

Beschreibung

Medien:

Skript zur Veranstaltung wird über (https://ilias.studium.kit.edu/) bereitgestellt

Literaturhinweise

Vorlesungsskript
empfohlene Sekundärliteratur:
Abele, E. et al: Handbuch Globale Produktion, Hanser Fachbuchverlag, 2006 (deutsch)

Lehrinhalt

Ziel der Vorlesung ist es, die Herausforderungen und Handlungsfelder global agierender Unternehmen darzustellen und einen Überblick über die zentralen Aspekte globaler Produktionsnetzwerke zu geben sowie eine vertiefte Kenntnis über gängige Methoden und Verfahren zu deren Gestaltung und Auslegung aufzubauen. Dazu werden im Rahmen der Vorlesung Methoden zur Standortwahl, Vorgehensweisen bei der standortspezifischen Anpassung der Produktkonstruktion und der Produktionstechnologie sowie Planungsansätze zum Aufbau eines neuen Produktionsstandortes vermittelt. Durch die Darstellung der Besonderheiten der Bereiche Vertrieb, Beschaffung sowie Forschung und Entwicklung unter einer globalen Betrachtungsweise wird die Vorlesung abgerundet. Zudem wird der Einsatz von Industrie 4.0-Anwendungen im Rahmen der globalen Produktion diskutiert.
Die Themen im Einzelnen sind:

  • Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren Globaler Produktion (Historische Entwicklung, Ziele, Chancen und Risiken)
  • Globaler Vertrieb
  • Standortwahl
  • Standortgerechte Produktionsanpassung
  • Aufbau eines neuen Produktionsstandortes
  • Globale Beschaffung
  • Gestaltung und Management globaler Produktionsnetzwerke
  • Globale Forschung und Entwicklung
Anmerkung

Keine

Arbeitsbelastung

Präsenzzeit: 21 Stunden
Selbststudium: 99 Stunden

Ziel

Die Studierenden …

  • können die Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren globaler Produktion erläutern.
  • sind in der Lage, definierte Vorgehensweisen zur Standortauswahl anzuwenden und eine Standortentscheidung mit Hilfe unterschiedlicher Methoden zu bewerten.
  • sind befähigt, adäquate Gestaltungsmöglichkeiten zur standortgerechten Produktion und Produktkonstruktion fallspezifisch auszuwählen.
  • können die zentralen Elemente des Planungsvorgehens beim Aufbau eines neuen Produktionsstandortes darlegen.
  • sind befähigt, die Methoden zur Gestaltung und Auslegung globaler Produktionsnetzwerke auf unternehmensindividuelle Problemstellungen anzuwenden.
  • sind in der Lage, die Herausforderungen und Potentiale der Unternehmensbereiche Vertrieb, Beschaffung sowie Forschung und Entwicklung auf globaler Betrachtungsebene aufzuzeigen.
Prüfung

MACH Kernfach:
mündliche Prüfung (20 min)
MACH Ergänzungsfach/Wahlpflichtmodul:
schriftliche Prüfung (60 min)
WING:
schriftliche Prüfung (60 min)

GP - Kontakt: