Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

WGP Produktionsakademie 2017 am 8. und 9. November 2017

 

Produktionsakademie-Modul: RTM - Prozess für hybride CFK/Metall-Bauteile

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Fleischer, Dipl.-Ing. Jan Schwennen

Die Produktionsakademie verfolgt einen handlungsorientierten Ansatz, bei dem Teilnehmer in einem Lernumfeld mit hohem Realitätsgrad Kompetenzen zur Verbesserung der Produktion in neuen Technologiefeldern erlernen können.

Der stetig an Bedeutung gewinnende Leichtbau in der Automobilindustrie fordert innovative Ansätze in der Produktion. Zur optimalen Ausnutzung vorhandener Potentiale wird zukünftig besonders der hybride Leichtbau im Fokus stehen. Das Institut für Produktionstechnik forscht schon seit 2007 an diesen neuen Produktionslösungen im Schwerpunkt Leichtbaufertigung und möchte Ihnen mit diesem zweitägigen Workshop einen Einblick in dieses spannende Themenfeld ermöglichen.

Dabei soll durch learning by doing angeeignetes theoretisches Wissen im praktischen Umfeld verstanden und eingesetzt werden. Wichtig ist hierbei, dass wie in einem realen Prozess nicht abstrahiert wird. Die Teilnehmer sollen auch mit den kleineren Problemen konfrontiert werden, sodass ein Gefühl dafür vermittelt wird, wie ein realer Prozess abläuft.

 

Anmeldung:

Anmeldung über den angehängten Flyer  bis zum 30.10.2017.

 

Inhalt:

Innerhalb des Moduls der WGP wird am wbk der Wertschöpfungsprozess für die Fertigung hybrider CFK-Bauteile mit metallischen Inserts erlernt. Beginnend mit der Produktionsplanung bis zur Fertigung der Produkte wird ein realistischer Ablauf zur Fertigung von hybriden Bauteilen im RTM-Prozess abgebildet und durchgeführt. Unser Ziel ist es dabei, einen intensiven Austausch zwischen Praxis und Wissenschaft zu ermöglichen.

Neben grundlagenorientierten Vorträgen und Einblicken in den aktuellen Stand der Forschung, wird im Praxis-Workshop die Fertigung eines hybriden Bauteils durchgeführt. Durch diesen Ansatz kann ein ganzheitliches Verständnis für hybride Bauteile erzielt werden

Lernziele:

·         Verstehen der Abläufe innerhalb der RTM-Prozesskette

·         Kennenlernen der Maschinen- und Anlagentechnik für die RTM-Prozesskette

·         Identifizieren der wesentlichen Einflussfaktoren sowie Prozessparameter

·         Kennenlernen der virtuellen Prozesskette (von der Geometrie bis zum Zuschnitt)

·         Erfassen des Qualitätssicherungsprozesses für die Fertigung von RTM-Bauteilen

 

Zielgruppe:

Das Lernfabrikmodul richtet sich an Ingenieure und Führungskräfte aus der Industrie, die sich in die Fertigungsverfahren des hybriden Leichtbaus einarbeiten wollen.

Gruppengröße: 8 bis 10 Teilnehmer

 

Dauer:

2 Tage (a 8 Stunden)

 

Teilnahmegebühr:

1.000 € pro Teilnehmer

 

Kontaktperson:

Dipl.-Ing. Jan Schwennen

Akademischer Mitarbeiter

Maschinen, Anlagen und Prozessautomatisierung | Leichtbaufertigung

Telefon: +49 721 608 -41674

E-Mail: Jan SchwennenHue4∂kit edu