Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

News 2013

Industrie-Tagung: „Wandel beherrschen – Produktionsnetzwerke gestalten“

 

 

Öffentliche Industrietagung begeistert mit spannenden Vorträgen und interessanten Diskussionen zum Thema „wandlungsfähige Wertschöpfungsketten“. Rund 80 Teilnehmer aus Industrie und Wissenschaft folgten am 17.10.2013 der Einladung zur öffentlichen Abschlussveranstaltung der drei Verbundforschungsprojekte DyWaMed, POWer.net und Vertumnus zur SCHOTT AG nach Mainz. Zunächst wurden in den Vorträgen von Herrn Dr. Schulz, Vorstand der Aesculap AG, Herrn Dr. Marquardt, Geschäftsführer der Marquardt GmbH und von Frau Prof. Lanza , Institutsleitung des wbk Institut für Produktionstechnik Karlsruhe, Bedarfe und Lösungsansätze für Wandlungsfähigkeit in global agierenden Produktionsunternehmen präsentiert. Im Anschluss wurden zahlreiche Projektergebnisse der beteiligten Projektpartner vorgestellt. Das wbk war während der dreijährigen Projektlaufzeit als Koordinator des Projekts „Planung und Optimierung wandlungsfähiger globaler Wertschöpfungsnetzwerke (POWer.net)“ beteiligt. Zum Abschluss der Industrietagung wurden unter dem Titel „Wandlungsfähigkeit und Industrie 4.0“ weitere Zukunftstrends der Produktionstechnik diskutiert, unter anderem mit Herrn Dr. Konz, Mitglied des Vorstands der SCHOTT AG.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.wandel-beherrschen.de oder www.powernet-projekt.de.

Früherer Top-Manager der Daimler AG Volker Stauch wird Honorarprofessor am KIT

Volker Stauch, geb.  1952 in Stuttgart Bad-Cannstatt, wurde am 19.07.13 im Rahmen des Maschinenbautags offiziell zum Honorarprofessor ernannt.
Herr Volker Stauch vereinigt in seiner Person ein tiefes technologisches Wissen im Bereich der Fertigungstechnik und Produktionsplanung. Gleichzeitig ist er ein erfahrener Top-Manager mit umfassendem internationalen Hintergrund. Er leitete 12 Jahre das Stammwerk der Daimler AG in Stuttgart-Untertürkheim und verantwortete zuletzt als Bereichsvorstand Produktion Powertrain Mercedes Car Group weltweit über zehn Standorte.
„Herr Stauch versteht es mit höchstem Elan Studierende im Rahmen der Vorlesungen seit 10 Jahren in seinen Bann zu ziehen“, erläutert Professor Dr.-Ing. Jürgen Fleischer, Dekan der Fakultät Maschinenbau, in seiner Laudatio.
Frau Prof. Dr.-Ing. Gisela Lanza, Institutsleiterin am wbk, in deren Bereich die Vorlesung von Volker Stauch beheimatet ist, hebt das große Engagement hervor, mit dem Herr Stauch das wbk seit Jahren in Forschung, Lehre und Innovation berät.
Ab kommendem Wintersemester bietet Herr Prof. Volker Stauch zusammen mit Herrn Dr.-Ing. Steven Peters, Oberingenieur am wbk, die neue Vorlesung „Produktionstechnologien und Managementansätze im Automobilbau (PMA)“ an.
Nähere Informationen zu den Vorlesungen am wbk finden Sie unter http://www.wbk.kit.edu/91.php

Forschungsunion übergibt Perspektivenpapier an die Bundesregierung

 


Foto: Christoph Petras/pr-bild.de

Am 23.04.2013 hat die Forschungsunion ihre innovationspolitischen Empfehlungen in Form eines Perspektivenpapiers der deutschen Bundesregierung überreicht (http://www.forschungsunion.de/pdf/forschungsunion_perspektivenpapier_2013.pdf). Frau Prof. Lanza ist eine von 28 Promotoren der Forschungsunion und arbeitet im Bedarfsfeld „Mobilität“. Die Promotorengruppe hat sich zum Ziel gesetzt, Wege für eine nachhaltige Mobilität aufzuzeigen. Geleitet wird die Promotorengruppe von Prof. Dr. Thomas Weber (Vorstand Daimler AG). Mitglieder sind Dr. Lutz Bertling (Eurocopter Group), Dr. Volker Kefer (Deutsche Bahn AG), Dr. Andreas Kreimeyer (BASF SE), Dr. Manfred Wittenstein (Wittenstein AG) und Prof. Dr. Gisela Lanza. 

CareerVenture women am 2./3. Dezember 2013 in Frankfurt

Bewerbungsschluss: 3. November 2013
Die Bewerbung erfolgt online über www.career-venture.de.  
Wir freuen uns über Bewerbungen von Studentinnen, Absolventinnen und Doktorandinnen sowie Young Professionals aller Studiengänge.
Die CareerVenture women 2013 bietet die zeiteffiziente Möglichkeit, an nur einem Tag mehrere vorterminierte, 45-minütige Einzelinterviews mit Vertretern der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands zu führen. Für eingeladene Kandidatinnen ist die Teilnahme und die Übernachtung kostenlos; die Anfahrt wird im Rahmen des Sponsoringprogramms finanziell unterstützt.

Teilnehmende Unternehmen sind:

  • Accenture GmbH
  • DB Mobility Logistics AG
  • Finbridge GmbH & Co. KG
  • PPI Aktiengesellschaft
  • Robert Bosch GmbH
  • Senacor Technologies AG
  • Tata Consultancy Services Deutschland GmbH
Ein Plakat zum Herunterladen finden Sie hier: Information CareerVenture 2013